Link verschicken   Drucken
 

Netzwerk Streuobst pflanzt 1000. Obstbaum - Interessenten für 2019 können sich schon jetzt melden

22.10.2018

Im Herbst 2011 starteten die drei ILE-nord23-Gemeinden Neukirchen, Ascha und Falkenfels das BayernNetzNatur-Projekt „Netzwerk Streuobst Bayerischer Vorwald“. Inzwischen hat es mit Perasdorf, Rattiszell, Sankt Englmar, Steinach und Wiesenfelden acht Träger-Kommunen und zahlreiche Netzwerkpartner aus Fachbehörden, Vereinen, Eigentümern und Bewirtschaftern von Streuobstbeständen, Obst-Verarbeitern, Tourismuseinrichtungen, Einzelhandel und Gastronomie. Jedes Jahr werden mit Förderung über die Bayerische Naturpark- und Landschaftspflegerichtlinie Streuobstbäume neu gepflanzt. Der 1000. Baum wächst künftig auf dem Hof der Familie Westenhuber bei Wiesenfelden.

 

Infos zum Förderprogramm 2019

 

Förderfähig ist die Pflanzung von Obsthochstämmen zur Ergänzung bestehender Streuobstwiesen oder als Neuanlage auf extensiv bewirtschafteten Flächen in der freien Landschaft, am Ortsrand oder um Weiler und Einzelgehöfte. Bei überalterten Streuobstbäumen kann ein Pflege-und Erhaltungsschnitt gefördert werden. Innerhalb von Siedlungen ist eine Förderung nicht möglich. Über Förderprogramme zu Agrarumweltmaßnahmen (Vertragsnaturschutzprogramm) kann auch eine extensive Bewirtschaftung der Streuobstflächen honoriert werden. Die Förderkulisse des BayernNetzNatur-Projektes umfasst die gesamte ILE nord23, d.h. alle Kommunen im Landkreis Straubing-Bogen nördlich der Donau. Wenn genügend Grundstücksbesitzer mitmachen, kann auch für den südlichen Landkreis ein Förderpaket geschnürt werden. Interessenten für die Förderperiode 2019 können sich bereits jetzt beim Landschaftspflegeverband (Julia Hagner, Tel. 09421/973-284) oder beim Umsetzungsbüro MKS (Tel. 09961/9421-210) melden und kostenlos beraten lassen.

 

Die Naturschutzmaßnahmen im Netzwerk Streuobst Bayerischer Vorwald werden gefördert im Rahmen der Landschaftspflege- und Naturparkrichtlinie durch die Regierung von Niederbayern aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (Bay. StMUV).

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Netzwerk Streuobst pflanzt 1000. Obstbaum - Interessenten für 2019 können sich schon jetzt melden

Fotoserien zu der Meldung


Netzwerk Streuobst Bayerischer Vorwald - Netzwerkpartner (07.03.2017)